An dieser Stelle möchte ich mich Ihnen gerne vorstellen.

 

Mein Name ist Sonja Bauer, ich wurde am 27. Juli 1973 in Frankfurt am Main geboren.

 

Schon als kleines Kind hatte ich einen „Draht“ zu Tieren, wie es meine Eltern nannten. Glücklicherweise erfüllten sie mir meine Wünsche bezüglich diverser Kleintiere, also tummelten sich bei uns zu Hause immer Hasen oder Meerschweinchen. Dann stand ein Hund ganz oben auf meiner Wunschliste, und es sollte ein „Schäferhund“ sein, das wusste ich ganz genau, obwohl ich mit meinen vier Jahren das Wort „Schäferhund“ noch gar nicht so klar und deutlich aussprechen konnte. 

Da wir mitten in Frankfurt in einer Mietswohnung lebten und meine Mutter auch gehörigen Respekt vor großen Hunden hatte, wurde der Wunsch nach einem Schäferhund erstmal nicht erfüllt. Dafür bekam ich zur Einschulung eine Pudeldame namens „Jenny von den bunten Ellern“ geschenkt. Sie war zwar kein Schäferhund, aber es war mein erster eigener Hund und ich hatte 13 Jahre lang viel Spaß mit ihr. Von da an hatte mich der Virus "Hund" gänzlich gepackt, später fing ich an mich mit dem Thema Hundeverhalten und Erziehung zu beschäftigen.

 

Mein zweiter Hund war eine Collie-Schäferhund-Mix Hündin. Ich hatte sie schon drei Jahre lang als „Pflegehund“ betreut, bevor ich sie geschenkt bekam. Sie lebte in dem Reitstall wo ich meine Vollblutstute stehen hatte und hieß auch „Jenny“.
Obwohl sie noch nie eine Wohnung von innen gesehen hatte und auch nicht mehr die jüngste war, gab’ sie sich unendlich viel Mühe und wollte alles richtig machen und kennen lernen.
Sie hat mich noch drei Jahre begleitet, dann musste sie leider wegen einer Krebserkrankung eingeschläfert werden.

Von und mit ihr habe ich sehr viel gelernt. Sie hat mir beigebracht wie wichtig die richtige Basis in der Mensch-Hund-Beziehung ist, und dass sie nur funktionieren kann, wenn sie auf Vertrauen und Respekt begründet ist. Dieser Hund, der noch nicht viel außerhalb des Reitstalls gesehen hatte, wäre mit mir durch die Hölle gegangen ohne zu fragen warum und hat mir damit gezeigt, dass ich auf dem richtigen Weg bin.

 

Ein Jahr nach ihrem Tod, trat mein Hund „Joshi“ an meine Seite. Er wurde als Begleiter für den bereits vorhandenen Schäferhund, der auch in besagtem Reitstall lebte, angeschafft. Er war, wie es so schön heißt, „Liebe auf den ersten Blick“ von beiden Seiten. Nach 3 Monaten hatte ich es geschafft und kaufte ihn dem Besitzer ab. Ich habe es keinen Tag bereut.

 

Joshi wurde fast 12 Jahre alt und der beste Begleiter und Co-Trainer den ich mir wünschen konnte. Er begleitete mich fast immer in den Trainingsstunden und wusste genau was er zu tun hat. Ängstliche Hunde nahm er „unter seine Fittiche“ und gab ihn Sicherheit, bei Hunden die Probleme mit Artgenossen jeglicher Art hatten war er eine enorme Hilfe und lehrte sie "hündisch".

Er half mir Hunde richtig einzuschätzen und hat nie mit seinem Urteil daneben gelegen. Ebenso tolerierte er gutmütig Gasthunde die sich bei mir zu Hause aufhalten. 

 

Während dieser Zeit habe ich ehrenamtlich im Tierheim gearbeitet und konnte dort meinen Erfahrungsschatz mit den verschiedensten Hunden ausbauen. 

 

Parallel wuchs auch mein Interesse an der Alternativmedizin. Da ich gelernte med. Fachangestellte bin und ebenfalls Erfahrungen im Krankenhaus gesammelt habe, ist mir die Schulmedizin vertraut. Joshi habe ich in den letzte Jahren seines Lebens von einer befreundeten Tierheilpraktikerin behandeln lassen und war absolut begeistert von den Ergebnissen. 

Zeitgleich beschäftige ich mich intensiv mit den Themen artgerechte Ernährung, Impfungen, Spot on Präparate, klassische Homöopathie und Bachblüten.

 

In recht kurzer Zeit erschlossen sich mir sehr interessante Zusammenhänge zum Thema alternative und ganzheitliche Heilmethoden. Seitdem bilde ich mich ständig in den Bereichen "klassische Homöopathie", "Bachblüten" und "artgerechte Ernährung" weiter.

 

Um mein ganzheitliches Angebot zu erweitern, habe ich eine Ausbildung zum "zertifizierten Tierakupunkteur - für Hunde, Pferde und Katzen" gemacht und  stehe Ihnen und Ihrem Vierbeiner auch in diesem Bereich gerne zur Verfügung.

 

Weitere Fortbildungen in den Bereichen "Blutegeltherapie" und "Chinesische Kräuterheilkunde" werden folgen.



 

Meine Tiere:

 

Im Dezember 2011 kam "Mia" zu mir, sie ist Ende 2009 geboren und kommt von den Straßen Rumäniens.

Aufgrund ihrer Erlebnisse in Rumänien war Mia ein Angsthund, hatte kein Vertrauen zu Menschen und war mit den ganzen Umweltreizen erstmal völlig überfordert. Mit Hilfe der klassischen Homöopathie, Bachblüten und geduldigem Training, ist sie zu einer entspannten in sich ruhenden Hundedame geworden.

 

Seit September 2012 lebt "Casimir" bei mir, er ist ein im Juli 2012 geborener Dalmatiner-Gordon Setter-Mix Rüde.

Da ich Casimir schon von Geburt an betreut habe und darauf Einfluss nehmen konnte, ob er geeimpft wird, wie er ernährt wird etc. hatte ich die Möglichkeit ihn vom ersten Tag an so aufwachsen lassen wie ich es mir vorstelle. 

 

Außerdem lebt "Sugar" ein ca. 7 jähriger Maine Coon Mix Kater von den Straßen Spaniens bei mir. Sugar war schon lange auf der Suche nach einem zu Hause, hatte aber so gut wie keine Vermittlungschancen, da er an Katzen Aids erkrankt ist. Seit er bei mir lebt wird er homöopathisch behandelt und man sieht und merkt ihm nichts an, er hat keinerlei Anzeichen und Probleme.                      

 

"Secco" ein 21 jähriger Paint-Mix Wallach ist mein Begleiter auf entspannten Ausritten durch Wald und Feld und ein gedultiger Übungspartner während meiner Akupunkturausbildung. (Er gehört einem Freund)



In meiner Freizeit bin ich gerne mit Pferd & Hund in der Natur unterwegs und genieße die Zeit mit meinen Tieren. 

BVFT - Berufsfachverband

Hier finden Sie mich

Ganzheitliche Heilbehandlung für Tiere
Offenbacher Str. 143
63263 Neu-Isenburg

0171-2843651

06102-8827531

Kontakt

Termine nach Vereinbarung

Sie finden mich auch unter:

 

www.das-hundetraining.de

Mobile Hundeschule, Einzeltraining, Mantrailing, Longieren mit Hunden etc.

 

www.a-learning.de

Tiergestütztes Coaching

Der Hund als Coach – Selbsterfahrung und Persönlichkeitsentwicklung