Über 40% aller Haustiere weisen eine Form von Verhaltensproblem auf, die in vielen Fällen mit einfachen verhaltenstherapeutischen Maßnahmen behoben werden können. Die meisten dieser Verhaltensprobleme ergeben sich aus mangelndem oder falschem Training mit den Tieren.

 

Mehr als 10% aller Verhaltensprobleme stehen jedoch im Zusammenhang mit medizinischen Problemen.

 

Verhaltensprobleme betreffen letztlich immer die Mensch-Tier-Beziehung.

Eine Tierverhaltenstherapie kann keine Wunder vollbringen. Die Veränderungen im Verhalten der Tiere schreiten oft nur langsam und über kleine Schritte voran. Eine erfolgreiche Therapie erfordert deshalb neben geeigneten Trainingsbedingungen entsprechendes Durchhaltevermögen der Besitzer. Zudem kann die Dauer einer Tierverhaltenstherapie im Voraus nie genau bestimmt werden. Bereits geringfügige Verbesserungen können jedoch die Beziehung zum Tier positiv beeinflussen und damit nicht nur die Lebensqualität der Besitzer, sondern auch die Erfolgsaussichten der Therapie verbessern. Dabei ist entscheidend, das eigentliche Therapieziel nie aus den Augen zu verlieren, um nicht zu hohe Anforderungen an sich und sein Tier zu stellen! Mit einem geeigneten Therapieprogramm liegt es in der Hand der Besitzer, ein Verhaltensproblem so weit zu beheben oder in den Griff zu bekommen, dass die Beziehung zum Tier wieder mit Freude und Erholung verbunden ist.

 

BVFT - Berufsfachverband

Hier finden Sie mich

Ganzheitliche Heilbehandlung für Tiere
Offenbacher Str. 143
63263 Neu-Isenburg

0171-2843651

06102-8827531

Kontakt

Termine nach Vereinbarung

Sie finden mich auch unter:

 

www.das-hundetraining.de

Mobile Hundeschule, Einzeltraining, Mantrailing, Longieren mit Hunden etc.

 

www.a-learning.de

Tiergestütztes Coaching

Der Hund als Coach – Selbsterfahrung und Persönlichkeitsentwicklung